Anfangstemperatur unter Verwendung der integrierten Form der Clausius-Clapeyron-Gleichung Lösung

SCHRITT 0: Zusammenfassung vor der Berechnung
Gebrauchte Formel
Anfangstemperatur = 1/(((ln(Enddruck des Systems/Anfangsdruck des Systems)*[R])/Latente Hitze)+(1/Endtemperatur))
To = 1/(((ln(Pf/Pi)*[R])/LH)+(1/Tf))
Diese formel verwendet 1 Konstanten, 1 Funktionen, 5 Variablen
Verwendete Konstanten
[R] - Universal gas constant Wert genommen als 8.31446261815324 Joule / Kelvin * Mole
Verwendete Funktionen
ln - Natural logarithm function (base e), ln(Number)
Verwendete Variablen
Anfangstemperatur - (Gemessen in Kelvin) - Die Anfangstemperatur ist als Maß für die Wärme unter Anfangszustand oder Bedingungen definiert.
Enddruck des Systems - (Gemessen in Pascal) - Enddruck des Systems ist der Gesamtenddruck, der von den Molekülen innerhalb des Systems ausgeübt wird.
Anfangsdruck des Systems - (Gemessen in Pascal) - Anfangsdruck des Systems ist der gesamte Anfangsdruck, der von den Molekülen innerhalb des Systems ausgeübt wird.
Latente Hitze - (Gemessen in Joule) - Latentwärme ist die Wärme, die die spezifische Feuchtigkeit ohne Temperaturänderung erhöht.
Endtemperatur - (Gemessen in Kelvin) - Die Endtemperatur ist die Temperatur, bei der Messungen im Endzustand durchgeführt werden.
SCHRITT 1: Konvertieren Sie die Eingänge in die Basiseinheit
Enddruck des Systems: 18.43 Pascal --> 18.43 Pascal Keine Konvertierung erforderlich
Anfangsdruck des Systems: 65 Pascal --> 65 Pascal Keine Konvertierung erforderlich
Latente Hitze: 1000 Joule --> 1000 Joule Keine Konvertierung erforderlich
Endtemperatur: 27 Kelvin --> 27 Kelvin Keine Konvertierung erforderlich
SCHRITT 2: Formel auswerten
Eingabewerte in Formel ersetzen
To = 1/(((ln(Pf/Pi)*[R])/LH)+(1/Tf)) --> 1/(((ln(18.43/65)*[R])/1000)+(1/27))
Auswerten ... ...
To = 37.6542515695
SCHRITT 3: Konvertieren Sie das Ergebnis in die Ausgabeeinheit
37.6542515695 Kelvin --> Keine Konvertierung erforderlich
ENDGÜLTIGE ANTWORT
37.6542515695 Kelvin <-- Anfangstemperatur
(Berechnung in 00.016 sekunden abgeschlossen)

Credits

Erstellt von Prerana Bakli
Nationales Institut für Technologie (NIT), Meghalaya
Prerana Bakli hat diesen Rechner und 800+ weitere Rechner erstellt!
Geprüft von Akshada Kulkarni
Nationales Institut für Informationstechnologie (NIIT), Neemrana
Akshada Kulkarni hat diesen Rechner und 900+ weitere Rechner verifiziert!

10+ Clausius-Clapeyron-Gleichung Taschenrechner

Enthalpie unter Verwendung der integrierten Form der Clausius-Clapeyron-Gleichung
Änderung der Enthalpie = (-ln(Enddruck des Systems/Anfangsdruck des Systems)*[R])/((1/Endtemperatur)-(1/Anfangstemperatur)) Gehen
Anfangsdruck unter Verwendung der integrierten Form der Clausius-Clapeyron-Gleichung
Anfangsdruck des Systems = Enddruck des Systems/(exp(-(Latente Hitze*((1/Endtemperatur)-(1/Anfangstemperatur)))/[R])) Gehen
Enddruck unter Verwendung der integrierten Form der Clausius-Clapeyron-Gleichung
Enddruck des Systems = (exp(-(Latente Hitze*((1/Endtemperatur)-(1/Anfangstemperatur)))/[R]))*Anfangsdruck des Systems Gehen
Endtemperatur unter Verwendung der integrierten Form der Clausius-Clapeyron-Gleichung
Endtemperatur = 1/((-(ln(Enddruck des Systems/Anfangsdruck des Systems)*[R])/Latente Hitze)+(1/Anfangstemperatur)) Gehen
Anfangstemperatur unter Verwendung der integrierten Form der Clausius-Clapeyron-Gleichung
Anfangstemperatur = 1/(((ln(Enddruck des Systems/Anfangsdruck des Systems)*[R])/Latente Hitze)+(1/Endtemperatur)) Gehen
Verhältnis des Dampfdrucks unter Verwendung der integrierten Form der Clausius-Clapeyron-Gleichung
Verhältnis des Dampfdrucks = exp(-(Latente Hitze*((1/Endtemperatur)-(1/Anfangstemperatur)))/[R]) Gehen
Spezifische latente Verdampfungswärme von Wasser in der Nähe von Standardtemperatur und -druck
Spezifische latente Wärme = (Steigung der Koexistenzkurve von Wasserdampf*[R]*(Temperatur^2))/Sättigungsdampfdruck Gehen
Temperatur für Übergänge
Temperatur = -Latente Hitze/((ln(Druck)-Integrationskonstante)* [R]) Gehen
Druck für Übergänge zwischen Gas und kondensierter Phase
Druck = exp(-Latente Hitze/([R]*Temperatur))+Integrationskonstante Gehen
August Roche Magnus-Formel
Sättigungsdampfdruck = 6.1094*exp((17.625*Temperatur)/(Temperatur+243.04)) Gehen

Anfangstemperatur unter Verwendung der integrierten Form der Clausius-Clapeyron-Gleichung Formel

Anfangstemperatur = 1/(((ln(Enddruck des Systems/Anfangsdruck des Systems)*[R])/Latente Hitze)+(1/Endtemperatur))
To = 1/(((ln(Pf/Pi)*[R])/LH)+(1/Tf))

Was ist die Clausius-Clapeyron-Beziehung?

Die Clausius-Clapeyron-Beziehung, benannt nach Rudolf Clausius und Benoît Paul Émile Clapeyron, ist eine Möglichkeit, einen diskontinuierlichen Phasenübergang zwischen zwei Materiephasen eines einzelnen Bestandteils zu charakterisieren. In einem Druck-Temperatur-Diagramm (P - T) wird die Trennlinie zwischen den beiden Phasen als Koexistenzkurve bezeichnet. Die Clausius-Clapeyron-Beziehung gibt die Steigung der Tangenten an diese Kurve an.

Share Image
Let Others Know
Facebook
Twitter
Reddit
LinkedIn
Email
WhatsApp
Copied!